Bernhard Berger und Thomas Schmidt sind unsere Experten für TYPO3

Jetzt ist es offiziell: Bernhard und Thomas, ihr seid unsere TYPO3 Experten – mit Auszeichnung! Was ist das für ein Zertifikat, mit dem ihr euch jetzt schmücken dürft?

Bernhard: Das Zertifikat nennt sich „TYPO3 Certified CMS Developer“ und ist – wie der Name schon vermuten lässt – speziell an Entwickler gerichtet. Die Themenschwerpunkte liegen dabei auf sauberer und zeitgerechter Programmierung von „Extensions“ (Anm. Erweiterungen des TYPO3 CMS über die Grundfunktionalität hinaus).

Thomas: Das ist ein relativ neues Zertifikat, welches vom offiziellen TYPO3 – Herausgeber vergeben wird. Das gibt es erst seit dem letzten Jahr und ist speziell für Entwickler von Erweiterungen des CMS. Bisher haben rund 50 Entwickler jene Auszeichnung bekommen.

 

Ihr gehört jetzt somit auch zu dem Kreis der Ausgezeichneten. Wie seid ihr dazu gekommen?

Bernhard: Seit dem Start der TCCD-Zertifizierung Mitte letzten Jahres wartete ich bereits sehnsüchtig auf die perfekte Gelegenheit um die Prüfung abzulegen. Da kam der Prüfungstermin während des TYPO3 Camps (einer Art Entwicklerkonferenz) auf der Uni Wien natürlich sehr gelegen, da wir von contemas so und so bei dieser Veranstaltung nicht fehlen durften. Dank gebührt in diesem Zuge auch Thomas für die gemeinsame Vorbereitung – und selbstverständlich auch contemas für die Ermöglichung der Teilnahme am Zertifikat und die Unterstützung im Vorfeld.

Thomas: Mein Kollege Bernhard hat wie gesagt entdeckt, dass es das nun gibt und die Prüfung zufälligerweise am TYPO3 Camp in Wien angeboten wurde. Im Selbststudium habe ich mich dann auf die schriftliche Prüfung vorbereitet. Einiges haben wir dann noch gemeinsam diskutiert und erarbeitet. Bernhard hat mir mit manchen Dingen noch geholfen, weshalb manches so gemacht gehört, weil ich es noch nicht so genau kannte.

 

Was haben wir bei contemas jetzt davon?

Thomas: Dieses Zertifikat gibt dir Feedback, ob du qualifiziert bist, eigene Extensions für das CMS zu schreiben. Im Prinzip wird überprüft, ob du überhaupt weißt, was du da täglich tust. Da es leider auch einige Entwickler gibt, die nicht nach dem Typo3-Standard arbeiten bzw. einen „sauberen“ Code hinterlassen, ist es schön zu wissen, dass man zu jenen gehört, die richtig gute Arbeit leisten. Außerdem ist es eine sehr gute Werbung für unsere Agentur. Wir erhoffen uns, damit leichter Kunden zu gewinnen bzw. als Agentur einen besseren Standpunkt einzunehmen, damit die Kunden auch das Vertrauen in uns haben, dass wir ihr Projekt umsetzen können.

Bernhard: Ihr habt jetzt gleich zwei topmotivierte Entwickler, deren Fähigkeiten „schwarz auf weiß“ von der TYPO3 Association festgehalten und bestätigt wurden ;-)

Thomas: Es ist einfach ein super Feedback, um zu wissen, dass man das was man täglich macht auch wirklich gut kann.

 

Warum habt ihr euch auf TYPO3 spezialisiert?

Bernhard: Als ich vor rund 12 Jahren mein erstes TYPO3-Projekt in Angriff genommen hatte, habe ich auch einige andere Content-Management-Systeme verglichen und evaluiert. TYPO3 war dabei jedes System, welches am flexibelsten einsetzbar war. Vor allem die gute Anpassbarkeit und Skalierbarkeit stachen dabei hervor, sowie eine große Entwickler-Community dahinter. Diese Werte haben sich bis heute nicht geändert, weshalb ich auch noch im Jahre 2017 ein großer Fan dieses Systems bin.

Thomas: TYPO3 ist einfach zu erweitern und auch einfach zu verwalten. Es macht Spaß mit diesem CMS zu arbeiten, da es auch sehr übersichtlich ist und eine getrennte Verwaltung hat. Da ich schon mehrere Systeme kenne und damit gearbeitet hab, kann ich leicht sagen, dass es eines der einfacheren und schöneren CMS ist.

 

Könnt ihr auch noch etwas Anderes?

Thomas: Ich arbeite zwar hauptsächlich mit TYPO3 kann aber auch noch mit dem Shopsystem Magento oder dem PHP Framework Yii arbeiten.

Bernhard: Neben meiner beruflichen Tätigkeit als TYPO3-Entwickler entwerfe und baue ich in meiner Freizeit auch noch Computer-Hardware für meinen selbstgebauten Rennsimulator und entwickle die ein- oder andere OpenSource Softwarelösung dazu. DIY eben ;-)

 

Könntet ihr bitte einem Laien kurz die Vorteile von TYPO3 erklären?

Thomas: Ein klarer Vorteil für den Kunden ist sicher, dass TYPO3 Open Source ist, das heißt sein Einsatz ist kostenlos und der Kunde trägt keine Lizensierungskosten. Es ist ein äußerst flexibles und ein einfach zu bedienendes CMS.

Bernhard: Mit einem Content Management System wie TYPO3 CMS lassen sich Inhalte auf der Website relativ einfach selbst pflegen. Man braucht keinen Programmierer, um Inhalte zu verändern, sondern kann dies im Großen und Ganzen nach einer kurzen Einschulung selbst erledigen. Eine weitere Stärke von TYPO3 CMS ist außerdem der Umgang mit verschiedenen Sprachen auf der Website. So lassen sich relativ übersichtlich und unkompliziert mehrsprachige Websites erstellen.

Thomas: Eine Webseite lässt sich relativ schnell bauen und ist dank zahlreicher vorhandener Module beliebig erweiterbar. Gibt es etwas nicht, dass der Kunde will, können wir eine passende Erweiterung entwickeln, entsprechend dem was der Kunde sich wünscht. Bilder können einfach ausgetauscht und Texte schnell eingebaut werden.

Bernhard: Auch für größere Redaktions-Teams ist TYPO3 dank ausgeklügelter, mehrstufiger Rechte- und Freigabeprozesse bestens geeignet.

Natürlich kann TYPO3 CMS aber auch mehr. Mit Hilfe von Extensions kann man so auch Daten mit Dritt-Systemen synchronisieren oder komplexe Business-Prozesse abbilden. Nach oben hin sind dank der exzellenten Erweiterbarkeit von TYPO3 CMS fast keine Grenzen gesetzt.

Thomas: Ich finde, dass Seiten die wir in TYPO3 erstellen, ein schönes Design haben und von der Technik her sehr weit entwickelt sind. So lässt sich ein Nachrichtensystem beispielsweise recht einfach einbauen. TYPO3 macht jede Webseite fit für die Suchmaschine. Es macht einfach Spaß, es zu bedienen.

 

Für welche Art von Webseiten ist TYPO3 somit am besten geeignet?

Bernhard: TYPO3 CMS ist meiner Meinung nach für jegliche Art von Webseiten geeignet. Ob groß oder klein, einsprachig oder mehrsprachig spielt dabei eigentlich keine Rolle.

Während TYPO3 bereits für kleinere Websites einen deutlichen Mehrwert in Sachen selbständiger, dynamischer Inhaltspflege gegenüber anderen Systemen bietet, rückt die wahre Stärke von TYPO3 vor allem bei größeren und komplexeren Projekten in den Vordergrund.

Thomas: Eindeutig für Seiten, die informieren und Nachrichten übermitteln beispielsweise für Informationsseiten von Gemeinden oder Firmen, die vermitteln wollen, was sie machen.

 

Jetzt haben wir es also schwarz auf weiß – mit unseren ausgezeichneten Experten sind wir Ihre Typo 3-Agentur. Machen Sie sich ein Bild von ihrem Können und besuchen Sie uns entweder online oder in unserem Büro, Hauptplatz 46 in 7100 Neusiedl am See.

Share